46 Jugendliche beweisen ihr Wissen beim THW-Leistungsabzeichen

BNK-PD//Es ist für viele Mitglieder der THW Jugend ein durchaus wichtiges Ereignis. Die Bezirksjugendleitung der THW-Geschäftsstelle Mönchengladbach hat ihre Jugendgruppen der einzelnen Ortsverbände nach Krefeld zum Leistungswettbewerb und Abnahme der Leistungsabzeichen Bronze und Silber eingeladen. Thorsten Überdick, Bezirksjugendleiter , hat zusammen mit seinen Team die letzten Wochen dieses Event vorbereitet. Einmal im Jahr wird die Leistung der Jugendgruppen überprüft, sagt er.

Erstmalig ist die Liegenschaft in Krefeld der Austragungsort. Um 09:00 Uhr starteten die ersten Gruppen mit einem theoretischen Test. Für das Abzeichen Bronze müssen noch drei Stationsaufgaben und eine Teamaufgabe bewältigt werden, bei Silber sind es sogar vier Stationsaufgaben.

Jan Niklas Lucks vom Ortsverband Kempen ist seit 1,5 Jahren dabei. Er ist an diesem Tag das erste mal bei so einem Wettbewerb. Der 16-jährige glaubt fest daran, dass er es schafft.

Jan Niklas Lucks (hier rechts im Bild)

In Theorie und Praxis werden den Jugendlichen verschiedene Aufgaben gestellt, die sich eng an das Aufgabenspektrum der THW-Grundausbildung anlehnen oder sogar identisch sind. „Einmal quer durch den THW-Baukasten“ ist dabei die Devise. Auch knifflige Aufgaben wie der Bau einer selbst tragenden Leonardo-Brücke waren Teil des Aufgabenkatalogs. Eine Teilnehmerin erzählt uns, dass es vor allem auf die Kommunikation ankommt. Die Jugendlichen wurden für diese Gruppenaufgabe aus den verschiedenen Ortsverbänden zusammengewürfelt. (Quelle: THW Übach-Palenberg)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

An anderen Stationen müssen die Jugendlichen unter anderem ihr Können in Karten- und Gerätekunde unter Beweis stellen.

Auch einige Eltern sind zu dem Leistungswettbewerb gekommen. Eine Mutter erzählt uns, dass es spannend ist. Ihren Sohn macht es nicht nervös, sagt er uns.

Am Ende des Tages kann die Bezirksjugendleitung mit Freude allen 46 Teilnehmern ihre Abzeichen übergeben. Einzelne mussten aufgrund einer leichten Überschreitung der maximalen Fehlerpunkte in die mündliche Nachprüfung, konnten diese dann aber mit Erfolg bestehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die THW-Bezirksjugend macht neben diesen Leistungswettbewerben auch einmal im Jahr eine gemeinsame Abschlussfahrt. Dies dient der Teambildung unter den einzelnen Jugendgruppen.

Bericht: BNK-Pressedienst// LG