Erneute Schließung des Bockumer Badezentrums – DLRG kritisiert Kommunikation

BNK-PD// Es ist eine Tortur für die DLRG Ortsgruppe Bockum. Immer noch nicht kann Sie ihr Training im Badezentrum Bockum aufnehmen. Wann es endlich wieder soweit sein wird weiß man noch nicht. Eigentlich rechnete die Ortsgruppe damit Anfang des Jahres dort wieder trainieren zu können, nachdem Anfang Dezember erhöhte Werte an Legionellen festgestellt wurden. Über die sozialen Medien der  Stadt Krefeld haben die Mitglieder von der weiteren Schließung erfahren. Eine persönliche Mitteilung seitens der Stadt? Fehlanzeige! Das macht auch den Pressesprecher der Ortsgruppe sauer.

Frank Zantis – DLRG Bockum

„Wie wir Dienstag am frühen Abend durch die Presse und Sozialen Medien erfahren mussten, bleibt das Badezentrum Bockum noch weiter geschlossen. Wir hätten uns gewünscht, gerade als direkter Beteiligter, dass wir die Verlängerung der Schließung vor den Medien erfahren hätten. „

  • Stellungnahme: Frank Zantis, Pressesprecher der DLRG Bockum

Stadtsprecher Manuel Kölker betont daraufhin, dass die Stadt mittels der extra gegründeten Arbeitsgruppe Belegung eine schnelle und gute Kommunikation mit den Vereinen pflegt.

„Selbst wenn es unangenehme Neuigkeiten sind, ist die Stadtverwaltung daran interessiert, diese dem Bürger zeitnah zukommen zu lassen. Die nötige weitere Schließung wurde daher am gestrigen Dienstag am späten Nachmittag den Medien mitgeteilt. Die Ansprechpartner der Vereine wurden noch am gleichen Tag gesondert durch den Fachbereich Sport und Sportförderung informiert.
Die Verwaltung wird in den kommenden Tagen die Arbeitsgruppe Belegung einladen und klären, ob und wie die Nutzer für die Übergangszeit in anderen Bädern in Krefeld Wasserzeiten in Anspruch nehmen können.“

  • Stellungnahme: Manuel Kölker, Presse und Kommunikation der Stadt Krefeld

Erst Ende letzten Jahres konnte die DLRG ihre Schwimmausbildung in Bockum wieder aufnehmen, nachdem im Spätsommer das Badezentrum wegen der Einsturzgefahr einer Wand , geschlossen werde musste. BNK berichtete. Auch damals wurde bereits die Kommunikation zum Teil kritisiert.

Infobox: Schwimmunterricht in Bockum

Die DLRG Bockum erteilt jeden Donnerstag bis zu 150 Kindern und Jugendlichen Schwimmunterricht im Badezentrum. Die ehrenamtlichen Trainer und Betreuer bilden von Seepferdchen über Bronze, Silber, Gold bis hin zum Rettungsschwimmer alles aus. Für viele Kinder die einzige Möglichkeit richtig schwimmen zu lernen.

Die DLRG hofft auf schnelle Abhilfe in diesem Fall um möglichst zügig den Schwimmunterricht wieder aufnehmen zu können. Ansonsten befürchtet die DLRG in Bockum einen deutlichen Schwund an Mitgliedern.

Die Stadt Krefeld teilt in ihrer Pressemitteilung it, dass die Bauarbeiten weiter voranschreiten.

Auszug aus der aktuellen Pressemitteilung der Stadt Krefeld:

In den kommenden Wochen werden die Instandsetzungsarbeiten fortgesetzt. So wird insbesondere an der Dämmung der Wasserleitungen gearbeitet und Leitungsteilbereiche ausgetauscht. Für Anfang Februar sind weitere Untersuchungen und Analyseergebnisse vorgesehen, so dass im Anschluss das weitere Vorgehen festgelegt werden kann. Sicherheit und Gesundheit der Nutzer des Badezentrums Bockum haben hierbei für die Verwaltung höchste Priorität.

Bericht: Leonhard Giesberts// BNK-Pressedienst