Freiwillige Feuerwehr Hüls wässert Burggraben

Die Freiwillige Feuerwehr Hüls rückte am heutigen Morgen zu einem ganz besonderen Einsatz aus. Der Heimatverein  fragte die freiwillige Feuerwehr Hüls um Hilfe. Kurzer Hand machte sich eine Truppe aus Acht Mann und Frauen um Kurz nach Zehn mit einem Löschfahrzeug auf dem Weg zum Burggraben. Heute ging es nicht um Menschenleben, sondern um das Überleben der dort beheimateten Fische. Denen drohte nämlich der Tod, weil zu wenig Wasser im Graben vorhanden war. Die Feuerwehr schaffte schnell Abhilfe. Rund 350.000 Liter Wasser wurden dem Burggraben und den angrenzenden Grünflächen zu gefördert.

Bilder: B.Lieb

Diese Diashow benötigt JavaScript.