Krefeld (ots)

Am Freitagabend (31. Juli 2020) hat es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. Dabei wurde ein Bewohner leicht verletzt. Die Feuerwehr Krefeld hatte darüber in einer Pressemitteilung berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115878/4667607).

Die Kriminalpolizei hat inzwischen ermittelt, dass es sich bei dem Brand um einen technischen Defekt handelt, der von einer defekten Fritteuse ausging

Quelle: Polizei Krefeld

Bild: BNK-Pressedienst

Von Leonhard Giesberts - CvD

Kontakt: bnk-redaktionsleiter.kr@gmx.de