Volksverhetzung in der Straßenbahn

Krefeld (ots) – Am Abend des gestrigen Donnerstag (1. November 2018) zeigte ein mit einem Baseballschläger bewaffneter Mann in einer Straßenbahn mehrfach den Hitlergruß. Der Betrunkene kam ins Polizeigewahrsam.

Um 19:50 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei, der soeben aus der Straßenbahnlinie 43 an der Rheinstraße ausgestiegen war. Er berichtete von einem Mann, der in der Straßenbahn einen Baseballschläger aus der Tasche gezogen und über dem Kopf geschwungen habe. Er wolle zum Deutschen Ring. Außerdem hob er mehrfach den rechten Arm zum Hitlergruß in Richtung ausländisch aussehender Passanten, rief „Heil Hitler!“ und „Ausländer raus!“.

Die Beamten trafen auf den 36-jährigen Krefelder, der augenscheinlich stark alkoholisiert war. Da er weiterhin aggressiv und kaum zu beruhigen war, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Volksverhetzung.