Wohnungsbrand mit Menschenrettung-Fahrlässige Brandstiftung

Die Kriminalpolizei hat inzwischen ermittelt, dass bei der Brandursache ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann. Vielmehr handelt es sich bei der Brandursache mutmaßlich um eine fahrlässige Brandstiftung

 

Krefeld (ots

Gegen 06:39 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand auf dem Südwall – Ecke Gerberstraße gerufen. Die ersteintreffenden Kräfte bestätigten den Wohnungsbrand im Flügel des 3. Obergeschosses. Der Einsatz musste unmittelbar mit einer Menschenrettung über eine Kraftfahrdrehleiter beginnen, da sich eine Person im 2. Obergeschoss am Fenster bemerkbar machte und zu springen drohte. Im weitern Verlauf wurden insgesamt 3 Personen gerettet und dem Rettungsdienst der Stadt Krefeld mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation übergeben, es musste jedoch keine Person in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Brandbekämpfung wurden insgesamt 4 Einsatztrupps unter Atemschutz eingesetzt. Das Gebäude wurde durch den Brand stark beschädigt. Die Brandursache ist zur Zeit unbekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren der Löschzug der Hauptfeuer- und Rettungswache, die Löschgruppe der Feuerwache 2, der Löschzug der freiwilligen Feuerwehr Hüls sowie der Rettungsdienst der Stadt.