Menschliche Knochen bei Rodungsarbeiten entdeckt – Polizei sucht Zeugen

BNK-PD und ots// Bereits am Mittwoch haben Zeugen gegen 14 Uhr die Krefelder Polizei über den Fund von menschlichen Knochen informiert.

Gegen 14 Uhr haben drei Arbeiter bei Rodungsarbeiten am Bahndamm menschliche Knochen gefunden und die Polizei informiert. Kriminalbeamte stellten ein menschliches Skelett fest, dessen Knochen auf etwa fünf Metern verteilt im Erdreich des Bahndammes lagen. Zudem fanden sie Kleidungsstücke sowie ein Smartphone.

Nach den bisherigen Untersuchungen handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einen Deutschen, der auf der Dreikönigenstraße in der Krefelder Innenstadt gewohnt hat.

Er wurde im Januar 1973 geboren. Der Mann war der Polizei wegen Eigentumsdelikten bekannt. Es wurde per Haftbefehl gesucht und bislang nicht als vermisst gemeldet. Weitere Untersuchungen stehen noch aus.

Wann und wie der Mann gestorben ist, ist weiterhin unklar. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei bittet um Hinweise unter 02151/6340 oder hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Quelle: Polizei Krefeld