Vier Meter Hohe Flammen – Wohnungsbrand in der Krefelder Innenstadt

BNK-PD// Dramatische Szenen am Mittwoch Nachmittag. Gegen kurz nach 16 Uhr wird die Feuerwehr Krefeld über einen Wohnungsbrand in der Wallstraße, direkt in der Krefelder Innenstadt, informiert. Zudiesem Zeitpunkt schießen die Flammen bereits aus allen Fenstern der Wohnung im ersten Obergeschoss.

Aufmerksamer Passant wird zum Lebensretter

Noch bevor die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintrifft, bricht ein Passant die betroffene Wohnung auf und kann so den Bewohner retten. Dieser wird umgehend vom Rettungsdienst versorgt und zu einem späteren Zeitpunkt mit Verbrennungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Explosionsgefahr in der Wohnung

Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintrifft, kann teilt der Bewohner noch wichtige Informationen mit. Vier Propangasflaschen befinden sich zu diesem Zeitpunkt noch im Gebäude. Die Feuerwehr geht dementsprechend vorsichtig in den Innenangriff. Die Trupps können alle vier Gasflaschen aus der Brandwohnung bergen. Zwei davon haben bereits „abgeblasen“.

Die Feuerwehr kann den Brand schnell mit einem massiven Löschangriff unter Kontrolle bringen. Das Haus, so teilt die Feuerwehr mit, ist nicht mehr bewohnbar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.