Schlangenfund bei Wohnungsdurchsuchung – Großkontroll- und Fahndungstag in Krefeld

BNK-PD// Bei einer Durchsuchung im Rahmen des Fahundungs- und Kontrolltages in Krefeld durchsuchte die Polizei mit mehreren Zivilbeamten auch eine Wohnung in der Schmiedestraße in Oppum. Der Mieter war zum Zeitpunkt der Durchsuchung, die aufgrund eines vorliegenden Durchsuchungsbefehls durchgeführt wurde, nicht zu Hause. Die Beamten fanden jedoch in einem Zimmer der Wohnung zwei Würgeschlangen mit einer Länge von über zwei Metern vor, welche sich frei im Raum bewegten. Die Beamten zogen umgehend die Feuerwehr hinzu, welche mit einem Kleinalarmfahrzeug und einem Reptilienexperten, anrückte. Die Schlangen wurden eingefangen und in ein Tierheim verbracht.

Gesamtbilanz der Krefelder Polizei zum Aktionstag:

Krefeld (ots)

Heute (16. Mai 2019) hat die Polizei Krefeld einen Fahndungs- und Kontrolltag durchgeführt. Im Mittelpunkt standen dabei die Bekämpfung der Eigentums- und Rauschgiftkriminalität sowie die Bekämpfung der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr.

Im Zeitraum von 9 bis 17 Uhr führte die Polizei im gesamten Stadtgebiet mobile und stationäre Kontrollen durch, wie etwa auf der Gladbacher Straße in Höhe „Am Behringshof“. Die Beamten überprüften 190 Fahrzeuge. Insgesamt ahndeten sie 39 Verkehrsverstöße. Vier Autofahrer erhielten eine Anzeige, weil sie unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss standen. In einem Fahrzeug fanden die Beamten 1800 unversteuerte Zigaretten. Den Besitzer erwartet nun ein Strafverfahren.

Zeitgleich durchsuchten die Beamten elf Wohnungen und eine Shisha Bar in der Innenstadt. In der Shisha Bar haben Beamte Tabak sichergestellt, der mutmaßlich nicht ordnungsgemäß versteuert ist. In den Wohnungen fanden sie Betäubungsmittel in nicht geringen Mengen (u.a. 100 Ecstasy Tabletten und circa 300 Gramm synthetische Drogen) sowie Waffen, darunter eine Schreckschusspistole und eine Machete. Fünf Personen wurden wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln festgenommen. Drei von ihnen werden morgen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld einem Haftrichter vorgeführt.

Zwölf Personen wurden festgenommen, weil Haftbefehle gegen sie vorlagen. Vier von ihnen wurden einer JVA überstellt. Acht Personen wurden entlassen, nachdem sie die Geldstrafe bezahlen konnten.

Die Polizei Krefeld zieht eine positive Bilanz zum heutigen Fahndungs- und Kontrolltag und konnte wertvolle Informationen im Hinblick auf potenzielle Täter und genutzte Fahrzeuge sammeln. Diese werden nun weiter ausgewertet. (286)

Bericht: BNK-Pressedienst// LG

Quelle: Polizei Krefeld