BNK-PD// Am heutigen Vormittag soll es im gesamten Rheinland aufgrund von Sprüh- und Eisregen zu Glatteis kommen. Es besteht erhebliche Unfallgefahr. Nach aktuellen Wetterkarten sollen Viersen und Krefeld zwischen 9 und 10 Uhr vom Eisregen betroffen sein.

Hier die aktuellen Warnungen des DWD:

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor GLATTEIS

Mo, 15. Feb, 06:00 – 12:00 Uhr

Aufgrund von gefrierendem Regen oder Sprühregen muss verbreitet mit Glatteis gerechnet werden.

VORABINFORMATION UNWETTER vor GLATTEIS

Mo, 15. Feb, 05:00 – 12:00 Uhr

Am Montag ziehen ab den Frühstunden aus Westen Niederschläge auf. Diese fallen anfangs noch mitunter als Schnee, gehen aber rasch in Regen über. Auf den gefrorenen Böden muss in der Folge verbreitet mit Glatteis gerechnet werden. Es ist mit zum Teil erheblichen Einschränkungen im Schienen- und Straßenverkehr zu rechnen. Dies ist eine Vorabinformation, die frühzeitig auf die Gefahr eines Unwetterereignisses hinweisen soll. Akute Warnungen werden voraussichtlich ab den Abendstunden des heutigen Sonntags ausgegeben.

Amtliche WARNUNG vor FROST

So, 14. Feb, 18:00 – Mo, 15. Feb 10:00 Uhr

Es tritt leichter Frost zwischen -1 °C und -5 °C auf. Über Schnee sinken die Temperaturen auf Werte bis -9 °C.

Von Leonhard Giesberts - CvD

Kontakt: bnk-redaktionsleiter.kr@gmx.de